Die ElCu-Drähte umfassen verschiedene Präzisionslegierungen auf Kupferbasis. Sie vereinen eine hohe Zugfestigkeit, vergleichbar zu Stahl (von bis 1800 N/mm²) mit einer elektrischen Leitfähigkeit, ähnlich wie Kupfer (bis zu 85 % IACS).
Die Auswahl der geeigneten Zusammensetzung ist abhängig von der jeweiligen Anwendung.

Typische Zusammensetzungen der ElCu-Drähte sind beispielsweise:

  • 1 % Ag, 99 % Cu - max. Cu-Anteil (ElCu99)
  • 10 % Ag, 90 % Cu - besonders gefragt (ElCu90)
  • 50 % Ag, 50 % Cu - Ag-Anteil entspricht Cu-Anteil (ElCu50 / AgCu50)
  • 72 % Ag, 28 % Cu - eutektische Legierung (ElCu28 / AgCu28)

 

Elcu drahtAbbildung einer Mikrofeder

Aufgrund der hohen Zugfestigkeiten eignen sich ElCu-Drähte von ELSCHUKOM gut für Mikropräzisionswerkstücke.

Elcu vergleichGrafische Einordnung gebräuchlicher Materialien nach elektrischer Leitfähigkeit und Zugfestigkeit Wie in der Grafik erkennbar, ist ein ElCu-Draht die beste Lösung, um hohe Zugfestigkeiten zu erreichen, ohne dabei auf eine hohe Leitfähigkeit verzichten zu müssen.

Eigenschaften der ElCu-Drähte:

  • hohe Festigkeit
  • hohe Leitfähigkeit
  • gute Kontaktierbarkeit durch herkömmliche Technologien wie Löten oder Schweißen
  • deutlich korrosionsbeständiger als reines Kupfer
  • gut galvanisch (mit Sn, Cu, Ag, Au, AuCo) und auch isolierend beschichtbar
  • Durchmesser von 0,800 mm bis 0,015 mm möglich, sowohl blank als auch beschichtet (siehe auch Drahtkompositionen und  Flach- und Profildrähte)

 

pdfElCu-Draht.pdf419.99 kB