Feinste Durchmesser brauchen besondere Technologien und Experten, die mehr als die herkömmlicher Ziehtechnik beherrschen. Feinstdraht Typologie

Wollaston: der dünnste Draht der Welt: Ø bis 0,0005 mm

  • Durch herkömmliche Ziehtechnik nicht mehr herstellbar.
  • Feingezogener Platindraht mit Silber galvanisch beschichtet
  • Feinzug bis zum gewünschten Durchmesser der Plantinseele
  • Freilegen des Platindrahts bei Bedarf durch Ablösen des Silbermantels (bis zu 0,0005 mm).

Wolframdrähte / Wolfram metallisch beschichtet: Ø bis 0,006 mm

  • Durchmesser von unter 0,01 mm Durchmesser möglich, die feinsten sind 0,006 mm
  • Da der Drahtdurchmesser feiner ist, als es die übliche Messtechnik zulässt, bewährt sich für die Spezifikation stattdessen der elektrische Widerstand
  • Für eine bessere Kontaktierbarkeit ist eine Mehrfachbeschichtung, z.B. mit finaler Verzinnung möglich.

 

Nickel, nickelbasierte Legierungen, Kupfer, Kupfer-Nickel-Legierungen, Silber-Kupfer-Legierungen, Eisen-Nickel-Legierungen, ElconD,  …: Ø 0,020 bis 0,010 mm

  • Zugfestigkeit ziehbar auf Durchmesser von bis zu 0,010 mm
  • Feinstdrähte auch beschichtet oder als Drahtkomposition möglich 

 

 

Feinstdrähte