Suche nach Begriffen

Bitte wählen Sie ein Thema:

Ausschaltintegral

Das Integral der Schmelz- und der Löschzeit, der Gesamt I2t-Wert wird als Ausschaltintegral bezeichnet. Es kann wegen individueller Löschzeiten stark schwanken.

Ausschaltvermögen

Das Ausschaltvermögen gibt einen max. Strom (Kurzschlussstrom) an, den eine Sicherung auszuschalten vermag. Dabei darf keine Beschädigung des Sicherungsgehäuses auftreten, kein Metalldampf oder keine Metallpartikel in die Umgebung abgegeben werden und kein Dauerlichtbogen auftreten.
Die vielseitigen Anforderungen an ein ausgewiesenes Ausschaltvermögen werden in den Vorgaben für Schalttests beschrieben. Das Diagramm zeigt verschiedene Belastungsarten während des Ausschaltvorgangs.

Ausschaltzeit

Ergibt sich aus der Summe von Schmelzzeit und Löschzeit